Thursday, 31 May 2007

The Brick Wall

Today I have made a very close acquaintance with the notorious "brick wall" of having too many things going on in my head, but being unable to write a single sentence about any of them.
After blogging for almost a couple of weeks, I got a couple of comments to my posts.
Yes! In the vastness of the blogosphere, I was am not the only one reading my writings.
People were actually interested in what I had to say.
Onwards now to my first book, or novel, the next sentence, or as the case is today... the next syllable.

2 comments:

Michelle said...

Which philosopher was it who lived in a barrel for decades and never spoke?

Can't remember now.. but do you think maybe he was hiding out from writer's block? ;-)

Today I cannot think of a thing to write on my blog that doesn't sound, lame, insane or just plain boring.

I think I need a barrel too.

Anonymous said...

Das Bettelarmband existiert als thomas sabo online Schmuckstück bereits seit Jahrzehnten. sabo schmuck Ursprünglich wurde es getragen, um sich von nahestehenden thomas sabo charm Menschen Anhänger „zusammenzubetteln“ und dadurch ein Schmuckstück zu besitzen, thomas sabo glaube liebe hoffnung das eine ganz persönliche Geschichte erzählen konnte. Nicht selten wurde es weiter vererbt thomas sabo und immer wieder in jeder Generation mit neuen Anhängern erweitert. thomas szabo Auch heute noch ist das Bettelarmband ein sehr beliebtes Accessoire. thomas sabo armbänder Und auch heute noch verbirgt es oftmals schmuck thomas sabo ketten Geschichten in sich, die eine ganz persönliche Bedeutung für seinen Träger bzw. seine Trägerin haben. Die einzelnen thomas sabo onlineshop Anhänger, die man an das Bettelarmband anbringen kann, können ganz unterschiedlichen Ursprungs sein. Einige thomas sabo ohrschmuck kauft man sich vielleicht selbst, andere lässt man sich von lieben Mitmenschen schenken und verbindet so mit dem Anhänger immer eine schöne Erinnerung.